E - Junioren

Die E-Junioren Saison 2014/2015

Mannschaftsbild

Mannschaftsfoto E-Jgd. Jahrgang 04/05
Mannschaftsfoto E-Jgd. Jahrgang 04/05

Stehend von links: Trainer Marc Stoll,Mika Six,Arxhend Rexhepi,Simon Maunz,Domagoj Domjanic,Velimir Peric,Arne Alker,Trainer Marcello Carbone

Kniend von links: Jack Akuegwu,Farhad Rahman,Luca Carbone,Colin Psaras,Ejon Rusiti

Berichte von der Saison 2014/15

Fazit Herbstrunde E-Jgd

Fazit Herbstrunde:

Nach 5 Spieltagen beendeten wir die Saison wie bereits im Vorjahr als Vizemeister.

Mit 4 Siegen 12 Punkten und einem Torverhältnis von 35:17 kann man mehr als Stolz sein. Wir mussten uns lediglich dem SV Nollingen geschlagen geben, die bereits schon mehrere Jahre zusammen spielen. Wir als neu formiertes Team spielen erst seit 3 Monaten zusammen und deshalb ist diese Vizemeisterschaft höher zu bewerten als letztes Jahr, denn mit dem jungen Jahrgang 4 Spieler 2005 und sogar ein Spieler 2006 die neu aus der F-Jugend gekommen sind und das erste mal auf Kleinfeld spielen erst Recht.

Die anderen Mannschaften haben meistens einen kompletten Jahrgang, wir leider nicht. Nichts desto Trotz ist es uns gelungen ein gutes Team aufzubauen die über ein sehr großen Teamgeist,Disziplin und Spielintiligenz besitzt.

Torschützen:

Simon 13

Jack 8

Mika 4

Farhad 4

Colin 2

Arxhend 2

Domagoj 1

Eigentor 1

Nun beginnt die Hallensaison in der wir an einigen schönen Turnieren teilnehmen werden. Danach die Frühjahrsrunde mit neuen Mannschaften, wir sind guter Dinge auch diese Positiv zu gestalten.

Hört Ihr die Geister?        die E-Jugend vom FSV ist Vizemeister!!!

FSV - SV Karsau 0:5 (0.2)

Nachholspiel vom 17.10.14 am 06.11.14 Anpfiff 18:00 Uhr

 

 

 

5.Spieltag 06.11.2014 18:00 Uhr

 

Aufgebot: Luca Carbone,Mika Six,Simon Maunz,Farhad Rahman,Colin Psaras,Arne Alker,Domagoj Domjaic,David Quaß,Jack Akuegwu,Arxhend Rexhepi

 

 

 

Am letzten Spieltag mussten wir zum Auswärtsspiel nach Karsau. Aufgrund der vorherigen Jahre und der schönen Spiele gegen SV Karsau wussten wir genau wie wir das Team einstellen mussten, den die Blau Weissen waren immer ein unangenehm zu spielender Gegner.

 

Nach Anpfiff gingen wir gleich auf den Ball und setzten Karsau von Anfang an unter Druck, Simon erkämpfte sich im Mittelfeld den Ball, machte das Spiel breit mit einem Pass auf den Flügel zu Mika, dieser flankte den Ball massgenau zu Jack und dieser vollendet den Superspielzug zum 0:1 in der 2.Minute.

 

Nachdem so wichtigen 0:1 konnten wir nun befreit aufspielen, es spielte sich viel im Mittelfeld ab. In der 10.Minute waren es wieder diese 3 Akteure, es war fast eine Kopie des 0:1, Simon zu Mika dieser flach auf den langen Pfosten und Jack erzielte das 0:2. Statt konzentriert weiter zuspielen, fühlten wir uns vielleicht zu sicher, den plötzlich wurde Karsau stärker und es war Luca zu verdanken das wir mit 0:2 in die Pause gingen. In der 14 und 25 Spielminute lief ein Karsauer Stürmer alleine mit dem Ball auf das FSV Gehäuse zu, im Duell eins gegen eins behielt Luca die Oberhand.

 

In der Pause stellten wir das System um, und wollten kein Pressing mehr spielen sondern auf Konter.

 

Sonst gab es wenig zu kritisieren.

 

Nach der Pause ging es eine Weile bis wir es verinnerlicht hatten, den in der 27.Minute war Luca wieder zur Stelle und hielt mit einer Parade seinen Kasten sauber. Aber in der 29.Minute waren auch wir wieder hellwach, Farhad mit einem Pass an die Grundlinie zu Mika, Mika nahm den Ball direkt mit einer schönen Flanke auf den Kopf von Jack und bereitete so das 0:3 mustergültig mit seinem 3 Assist vor. In der 37.Minute war es erneut Jack mit seinem 4.Tor nach Doppelpass mit Simon.

 

Nun kam nochmal Karsau, doch Luca war an diesem Abend einfach nicht zu bezwingen und entschärfte auch diese Chance in der 41.Minute.

 

In der 43.Minute hatte Domagoj das 0:5 auf dem Fuss, leider traf er nur den Pfosten, aber Jack war wieder zu Stelle und staubte ab zum 0:5.

 

Bis zum Schlusspfiff passierte nichts mehr und wir brachten die Null über die Zeit.

 

Danke an den SV Karsau und den Schiedsrichter für das faire Spiel.

 

Danke an unsere treuen Fans die uns während der gesamten Saison unterstützt haben.

 

 

FSV - SC Minseln 7:5 (3:2)

4.Spieltag 24.10.2014 18:00 Uhr

Aufgebot: Luca Carbone,Mika Six,Simon Maunz,Farhad Rahman,Colin Psaras,Arne Alker,Domagoj Domjaic,David Quaß,Jack Akuegwu,Arxhend Rexhepi

Zum letzten Heimspiel bekamen wir den SC Minseln zu Gast nach Warmbach.

Durch die letzten Ergebnisse der vorherigen Spiele hatten wir einiges an Selbstvertrauen getankt, wir wollten dies mit ins Spiel nehmen.

Aber bereits nach Anpfiff des Spiels sah man, das es nicht der FSV war den man aus den vorherigen Spiele kannte.

Pass und Kombinationsspiel klappte bei uns nicht, folgerichtig kassierten wir in der 5.Minute das 0:1.

Es dauerte eine Weile bis wir uns von diesem 0:1 erholten, nachdem auch wir uns einige Torchancen erarbeitet hatten, erzielte Jack mit einem Distanzschuss in der 11.Minute den Ausgleich zum 1:1.

Wir erspielten uns einen Chancenplus, die leider zuleicht vergeben wurde. 

Statt mit einem Distanzschuss versuchten wir den Ball ins Tor zutragen.

Farhad erzielte in der 21.Minute durch einen abgefälschten Ball das 2:1.

Statt aus einer sicheren Abwehr heraus den Spielaufbau zugestallten, fehlte uns jegliche Spielpräsenz. So kassierten wir den 2:2 Ausgleich in der 25.Minute.

Aber bereits im Gegenzug machte Simon das 3:2 nach Vorlage von Jack das gleichzeitig auch der Pausenstand war.

 

In der Pause gab es einiges zu besprechen, was sei den los, weil wir das Team nicht mehr erkannten. Wir standen zuweit vom Gegner entfernt und kamen immer einen Tick zuspät.

Das Team soll an Ihre Stärke glauben und als Mannschaft auftreten.

Beim ersten Spielzug waren Simon,Domagoj und Mika die Hauptprotagonisten.

Simon schickte Domagoj mit einem langen Pass Richtung Grundlinie, dieser umspielte seinen Gegenspieler mit einer Körpertäuschung und legte vor dem Tor quer auf Mika, dieser nahm den Ball direkt und vollendet den schönsten Spielzug mit dem 4:2 in der 28.Minute.

Wie bereits zuvor kassierten wir wieder den Anschlusstreffer im Gegenzug in der 29.Minute 4:3.

In der 34.Minute war es erneut Mika der den 2 Tore Abstand wieder herstellte nach super Zuspiel von Colin 5:3.

Und wieder kam der Gegenzug von Minseln, es stand 5:4 in der 36.Minute nach einem Deckungsfehler bei einem Eckball. Wenn man so Geschenke verteilt braucht man sich nicht wundern das dass Spiel nicht schon früher entschieden ist. Denn der Gegenspieler stand ungedeckt vor dem Tor und musste nur einnicken aus kurzer Distanz.

Wir hatten dies erst noch bei einer Sitzung besprochen.

Die Mannschaft riss sich zusammen und zog nochmals das Tempo an. So erzielte Simon das 6:4 mit einem Distanzschuss in der 40.Minute und kurz danach erhöhte Jack nach einem Konter das 7:4 in der 43.Minute.

Mit einem sicheren 3 Tore Polster schien das Spiel eigentlich entschieden doch Minseln verkürzte in der 48.Minute auf 7:5 nach einem Konter.

Fazit: Im letzten Spiel müssen wir nochmals versuchen an die Leistung der vorherigen Spiele anzuknüpfen.

Es war sicher auch schwer auf dem Rasen zuspielen, denn der Rasen war lang und der Platz tief.

Riesen Lob an das Team für die Kämpferische und hohe Laufbereitschaft.

Letztes Spiel der Herbstrunde ist das Nachholspiel am 06.11.14 Anpfiff 18:00 Uhr in Karsau.

Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung unserer treuen Fans.

TuS Maulburg - FSV 1:15 (1:5)

Zum Wohl Jungs, den Humpen habt Ihr Euch verdient. Weiter so :)
Zum Wohl Jungs, den Humpen habt Ihr Euch verdient. Weiter so :)

3.Spieltag 10.10.2014 18:00 Uhr

Aufgebot: Luca Carbone,Mika Six,Simon Maunz,Rahman Farhad,Psaras Colin,Alker Arne,Domjanic Domagoj,Akuegwu Jack,Arxhend Rexhepi,Ejon Rusiti,Velimir Peric

 

 

Am 3. Spieltag mussten wir zum TuS Maulburg, aufgrund ihrer vorherigen Spiele wussten wir nicht wie wir sie einschätzen sollen.

Mit einen Sieg und eine Niederlage sind sie genau wie wir in die neue Saison gestartet.

 

Es hätte für uns kaum besser laufen können den bereits in der ersten Minute erzielte Mika nach schönem Pass von Simon das 0:1 und bescherte uns somit einen Traumstart.

Doch bereits im Gegenzug erzielte Maulburg durch einen Konter das 1:1 in der zweiten Minute durch einen Deckungsfehler in unserer Hintermannschaft.

In der 5 Minute traff es uns noch schwerer, wir mussten Domagoj verletzungsbedingt ersetzen.

Doch das Team lies sich nicht verunsichern und zog konsequent ihr Pass und Kombinationsspiel durch. Es wurden zwar viele gute Torchancen liegen gelassen, doch wir drückten weiter auf das Tempo.

Ab der 8.Minute hatte Simon seine starken fünf Minuten und war Dreh und Angelpunkt unserers Spiels und belohnte sich selbst mit einem Lumpenreinen hattrick.

8. Minute Simon Abstauber nach Schuss von Colin den der Torwart abprallen lies

10. Minute und 13. Minute Simon nach Vorlagen von Jack.

In der 16. Minute erzielte Fahad sein erstes Saisontor nach schönem Kombinationsspiel im Mittelfeld und er aus ca. 12m abzog zum 1:5.

 

Wir wechselten komplett durch um auch der zweiten Garde ihre Spielzeit zugeben. Bis zur Pause gelang uns kein Treffer mehr.

In der Pause gab es wenig zu kritisieren, ausser das wir beim Umschaltspiel etwas besser aufpassen müssen.

 

Nach Wiederanpfiff stand der Torhüter zu weit vor dem Tor. Simon am Ball, ein Blick, ein Lupfer, ein Tor in der 26.Minute 1:6.

Was die Jungs ab diesem Zeitpunkt ablieferten war Fussball ,,par excellence"(in höchster Vollendung). Wir spielten Fussball das es für das Auge eine Freude war.

Maulburg wurde in der eigenen Hälfte eingeschnürt und wir spielten uns in einen Rausch.

In der 28.Minute erzielte Colin seinen ersten Saisontreffer nach schöner Einzelleistung 1:7.

Ab der 30.Minute hatte auch Mika seine sechs Minuten, er erzielte zwar kein Tor hatte aber stets das Auge für den freien Mann und bereitete so unsere nächsten 3 Treffer des FSV mustergülig vor.

30.Minute Fahad 1:8

35.Minute Simon 1:9

36.Minute Jack 1:10  erstes Saisontor

In der 40.Minute erzielte Fahad seinen dritten Treffer nach Zuspiel von Colin 1:11

Ein Eigentor eines Maulburgers nach einer guten Flanke von Mika in der 42.Minute machte das Dutzend voll 1:12.

 

Nun liessen die Kräfte bedingt des Laufintensiven Spiels nach, doch Luca war bei den Maulburgern kontern immer hellwach und hielt seinen Kasten sauber.

Nach 48.Minuten erzielte Colin seinen zweiten Treffer nach Doppelpass mit Fahad .

Kurz vor Schluss erzielte Arxhend in Co-Produktion mit Velimir nach Pass von Colin das 1:14.

Mit dem Schlusspfiff war es erneut Arxhend der den Endstand von 1:15 erzielte.

 

Vielen Dank an den Schiedsrichter und den TuS Maulburg für das gute und faire Spiel.

 

Fazit: Es gibt eigentlich wenig zu kritisieren, den bei 15 Toren geht das schwer.

Das Spiel wurde Analysiert und ein paar unkonzentriertheiten festgestellt (Umschaltspiel,Stellungsspiel).

Durch eine bessere Chancenauswertung wäre auch ein höherer Sieg möglich gewesen. Nichts desto Trotz war es der höchste Sieg einer FSV-Jugendmannschaft.

Riesenkompliment an das Team für die grandiose Leistung.

Nächstes Spiel am 17.10.14 18:00 Uhr zum Derby in Karsau

FSV - TuS Stetten 4:2 (1:2)

2.Spieltag 02.10.2014 18:00 Uhr

Aufgebot: Luca Carbone,Mika Six,Simon Maunz,Rahman Farhad,Psaras Colin,Alker Arne,Domjanic Domagoj,Quaß David,Samol Tim,Halimi Albin,Akuegwu Jack

 

Zum 2.Spieltag kam TuS Lörrach-Stetten zu uns nach Warmbach, wir waren gewarnt da sie ihr erstes Spiel relativ hoch mit 17:1 gewonnen hatten.

Wir stellten das Team dementsprechend ein. Sie sollten ihre spielerische Stärke ausspielen, Ball und Gegner laufen lassen.

 

In den ersten paar Minuten setzten wir dies hervorragend um, und erarbeiteten uns die ersten Chancen die leider nicht verwertet wurden.

Doch in der 5. Minute erlöste uns Simon mit dem wichtigen 1:0 nach Super Pass von Mika durch 2 Abwehrspieler. Simon lief alleine auf den Torwart zu und brachte das Spielgerät im Gehäuse unter.

In den ersten 10 Minuten lief alles nach Plan, Stetten kam selten zur Entfaltung, wir spielten ein super Pressing und arbeiteten hervorragend gegen den Ball.

Wegen des hohen Laufpensums kam es zu mehreren Auswechslungen der Spieler und ab diesem Zeitpunkt lief bei uns überhaupt nichts mehr zusammen.

Passspiel und Laufwege alles war weg, es liegt vor allem daran, weil man nicht so trainieren kann wie man möchte. Taktische Anweisungen wurden einfach nicht befolgt und statt sicher zu führen bekommt man in der 12.Minute das 1:1 nach einem Eckball und einem Deckungsfehler in der Abwehr.

Dieses 1:1 beflügelte Stetten und sie drückten uns in die eigene Hälfte, unser ganzer Spielfluss war weg.

Wir liefen wie ein wilder Hühnerhaufen über das Feld, von draussen war es nicht schön anzusehen, folgerichtig kassierte man kurz vor dem Pausenpfiff (25.Minute) das 1:2 durch gleiche Fehler wie beim 1:1 nach einem Eckball.

 

Durch eine ordentliche aber berechtigte Pausenansprache stimmten wir das Team neu ein und spielten wieder mit der Anfangsformation.

Was sich in den folgenden 25 Minuten abspielte war ein Genuss für das Auge.

Der FSV schnürrte Stetten in der eigenen Hälfte ein und erspielte sich Chance um Chance. Es war nur eine Frage der Zeit für das 2:2 doch der Treffer gelang uns einfach nicht.

In der 36.Minute war es endlich soweit, einen Pass vom überragenden Arne in die Schnittstelle der Abwehr verwertete Mika zum erlösenden 2:2 Ausgleich.

Stetten kam nicht mehr aus der eigenen Hälfte, auser mit 3 Gefährlichen Kontern in 25 Minuten, die aber vom tadellosen Luca im Tor pariert wurden.

In der 46.Minute brach Domagoj endlich den Bann und brachte uns auf die Siegerstrasse und erzielte den überfälligen 3:2 Führungstreffer nach schönem Pass vom Laufstarken Mika. In der 49.Minute erzielte Simon das 4:2 nach schöner Vorlage von Fahad.

Nun war das nerven aufreibende Spiel endlich entschieden. Der Schiedsrichter Enes Saydam Pfiff das Spiel ab.

 

Fazit: Der Sieg geht absolut in Ordnung, doch in der Höhe hätte er durchaus höher ausfallen müssen. Wenn endlich mal alle im Training kommen würden könnte man Taktische Dinge trainieren. Das auch mal der zweite Anzug passt. Durch viele Taktische Fehler und falsche Laufwege bei Kontern  hätte der Sieg schon viel früher entschieden werden müssen. Trotzdem riesen Lob an das ganze Team für die überragende Läuferische, Kämpferische und spielerische Leistung. 

Nun sind die ersten 3 Punkten auf unserem Konto und haben neues Selbstvertrauen.

Nächstes Spiel ist am 10.10.14 Anpfiff 18:00 in Maulburg.

SV Nollingen - FSV 9:4 (4:1)

1.Spieltag 20.09.2014 11:00 Uhr

Aufgebot: Luca Carbone,Mika Six,Simon Maunz,Kiara Stoll,Rahman Farhad,Psaras Colin,Alker Arne,Domjanic Domagoj,Quaß David

 

Zum ersten Spiel der neuen Runde mussten wir zum Derby nach Nollingen.

Uns als Trainer war von vornherein klar das dies ein sehr schweres Spiel werden würde. Den bedingt durch die Ferien hatten wir erst eine richtige Trainingseinheit und waren somit noch nicht voll im Saft.

 

In den ersten Minuten sah man uns unsere Unsicherheit noch an. Nollingen lies den Ball und unseren FSV laufen, wir bekamen kein Druck gegen den Ball oder standen zuweit vom Gegenspieler entfernt.

In der 6.Minute erzielte Nollingen nach einem Eckball durch einen unnötigen Fehler in der Hintermannschaft das 1:0 und kurz nach Wiederanspiel in der 7.Minute sogar das 2:0.

Nun waren wir geschockt und Nollingen spielte ihre spielerische Klasse aus und erhöhten in der 12.Minute auf 3:0. Wir befürchteten schlimmeres und motivierten das Team. Sie glaubten an sich und kamen nun besser ins Spiel, den nun konnten auch wir unseren ersten Torchancen verzeichnen, die leider nicht genutzt wurden bis zur 21.Minute Simon durch einen Weitschuss auf 3:1 verkürzte. Kurz vor der Pause erzielte Nollingen das 4:1.

 

In der Pause besprachen wir einige Taktische Dinge und setzten diese gleich super um, den in der 31.Min. erzielte Simon nach schönem Zuspiel von Mika das 4:2 und in der 34.Min. war es erneut Simon nach Doppelpass mit Domagoj. Nollingen fühlte sich einfach zu sicher, so schnell kann es gehen und es stand nur noch 4:3. In der selben Minute erzielte Nollingen das 5:3. Nollingen tat wieder mehr für das Spiel, doch die Abwehr um Arne in der Zentrale und Farhad und Colin auf den aussen erkämpften sich die Bälle, oder wenn doch mal einer durch kam blieb Luca in mehreren 1 zu 1 Situationen der Sieger.

Unsere Kräfte liessen nach und Nollingen erhöhte binnen zwei Minuten (36/37) auf 6:3 bzw. 7:3. In der 39.Minute war es erneut Simon mit seinem vierten Treffer, es stand nun 7:4. Kurze Zeit später hatte Kiara die riesen Chance auf das 7:5 doch der Chip war zu kurz. 42.Minute erkämpfte sich David den Ball, passte zu Mika, der Ball ging knapp am Tor vorbei. Nun war die Luft raus und Nollingen erzielte in der 43 bzw. 46 den Endstand von 8:4 bzw. 9:4.

 

Vielen Dank an den Schiedsrichter und den SV Nollingen für das schöne und faire Spiel auf einem hohen E-Jugend Niveau.

Die E-Junioren Saison 2013/2014

Mannschaftsbild

Stehend von links : Trainer Marc Stoll,Mika Six,Kerem Yigit,Raul Moreno, Simon Maunz,  Lenny Lörracher,Trainer Marcello Carbone

Sitzend von links : Mirac Öztürk, Bakis Uzunova, Luca Carbone, Kiara Stoll, Samuel Pisano

Es fehlen : Noah Aita und Taha Saydam

Spielberichte Saison 2013/2014

Saisonfazit E-Jugend 13/14

Saisonfazit:

Eine lange nervenaufreibende Saison ist nun zu Ende. Wir haben unser Ziel leider nicht ganz erreicht, wir wollten 5 Siege. Uns war klar das dies nicht einfach werden würde, denn durch den 2.Platz in der Herbstrunde wurden wir in eine starke Gruppe für die Frühjahrsrunde eingeteilt. Bei 10 Spielen erreichten wir: 4 Siege und 6 Niederlagen

Torschützen Frühjahrsrunde:

Samuel 18

Kerem  17

Simon    4

Bakis     3

Noah     1

Luca      1

Es waren einige schöne Spiele mit schönen Kombinationen zu bestaunen.

Wir danken unsere treuen Fans die uns während der gesamten Saison unterstützt haben.

Nun werden uns die meisten Spieler Richtung D-Jugend verlassen (Samuel,Kerem,Bakis,Mirace,Raul,Lenny). Wir wünschen Euch viel Spass und gebt weiterhin Vollgas. Vielleicht denkt Ihr ja auch gerne zurück wie es in der E-Jugend war.

Für uns als Trainer heisst dies das wir neu gefordert sind um ein neues schlagfertiges Team um den Jahrgang 2004 und 2005 aufzubauen. Wir sind guter Dinge dies hinzubekommen.

Dem Jahrgang 2003 wünschen wir alles Gute und viel Erfolg.

Die neue Saison wartet.

 

Gehen wirs gemeinsam an:

 

!!!SAISON 2014/15!!!

 

E-Jugend des FSV beim U18-Länderspiel Deutschland-Schweiz 0:1

 

Riesen Dank an die Sparkasse Lörrach-Rheinfelden für die Eintrittskarten vom 28.05.14 zum Länderspiel Deutschland - Schweiz in Lörrach (Grütt).

Trotz der 0:1 Niederlage riesen Freude bei den Kids und Betreuern.

Mit auf dem Bild U-18 Nationalmannschafts Kapitän Jonas Föhrenbach.

E-Jgd. des FSV beim U-18 Länderspiel Deutschland - Schweiz
E-Jgd. des FSV beim U-18 Länderspiel Deutschland - Schweiz

FC Steinen - FSV 3:2 (2:2)

10.Spieltag 04.06.2014 18:00 Uhr

Aufgebot: Luca Carbone,Mika Six,Kerem Yigit,Simon Maunz,Kiara Stoll,Mirac Öztürk,Raul Moreno,Samuel Pisano,Lenny Lörracher

 

Zum letzten Spiel mussten wir nach Steinen. Wieder konnten wir nur mit 9 Spieler/in anreisen da Bakis krankheitsbedingt absagen musste.

 

Von der ersten Minute sah man das ein anderer FSV auf dem Platz stand. Die Zweikämpfe wurden angenommen und der Ball wurde durch die eigenen Reihen gepasst. Das Spiel verlief meistens im Mittelfeld ohne nennenswerte Torchance. In der 9.Minute spielte Raul einen langen Ball auf den linken Flügel zu Kerem, dieser war mit dem Ball schneller als sein Gegenspieler und versenkte das Leder im kurzen Eck zum 0:1.

Unsere Freude wehrte nicht lange denn bereits im  Gegenzug stand es 1:1 (10.). In der 12. Spielminute kam ein weiter Abschlag von Luca zu Samuel, dessen Gegner sich verschätzt hatte, so konnte Samuel auf den Torwart zulaufen und schob ein zum 1:2.

3 Minuten später umringt von 4 FSV-Spielern kommt der Steinener Stürmer trotzdem zum Schuss und glich zum 2:2 aus. Das war auch der Pausenstand.

 

In der 2. Halbzeit merkte man wie die Kräfte nachliesen und Steinen hatte mehr vom Spiel.

Luca verhinderte mit mehreren Paraden den Rückstand, doch in der 38.Minute war auch er machtlos und Steinen ging mit 3:2 in Führung.

Nun war die Luft raus und Steinen brachte das Ergebnis über die Zeit.

FC Schönau - FSV 3:1 (2:0)

9.Spieltag 31.05.2014 13:00 Uhr

Aufgebot: Luca Carbone,Mika Six,Kerem Yigit,Simon Maunz,Kiara Stoll,Mirac Öztürk,Raul Moreno,Bakis Uzunova,Lenny Lörracher

 

Zum heutigen Auswärtsspiel mussten wir nach Schönau.Wir wussten das es schwer wird, da sie die Heimspiele gegen Hausen,Steinen und Nollingen gewonnen hatten.

Hinzu kam das Samuel am heutigen Tag verhindert war und leider absagen musste.

 

Vom spielerischen machten wir da weiter wo wir gegen Nollingen aufgehört haben. Schönau machte von Anfang an Druck und erzielte in der 2.Minute das 1:0 nach einem ,,schönem" (aus dem Lauf genommen) Eigentor vom unserem Abwehrspieler.

Es war ein Körper betontes Spiel wo wir vom Zweikampfverhalten gut mithalten konnten aber beim Passspiel uns Schönau heute überlegen war. In der 12. Minute ging Schönau nach einem Eckball mit 2:0 in Führung das auch der Pausenstand war.

 

Schönau startete gut in die 2 Halbzeit und erhöhte auf 3:0 (28.) nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr. Wer jetzt dachte das wir Einknicken und die Köpfe hängen lassen der hat sich getäuscht denn die Mannschaft hielt zusammen und kämpfte.

Luca hatte einige gute Aktionen in seinem Kasten und verhinderte schlimmeres. Unsere Offensive hatten auch 4-5 gute Torchancen die leider nicht genutzt wurden.

Simon erzielte den Ehrentreffer zum 3:1 (49.) nach einem schönem Schuss aus ca. 11 Metern.

 

Fazit: Zweikampfverhalten war heute gut. Passspiel lief nichts zusammen, zu langsam umgeschaltet,viele fehlpässe. Jungs und Mädel Ihr habt heute nicht aufgegeben zu kämpfen wir Trainer sind sehr stolz auf Euch.

Zum letzten Spiel geht es nach Steinen am 04.06.14 Anpfiff 18:00 Uhr

SV Nollingen - FSV 11:1 (4:0)

8.Spieltag 21.05.2014 18:00 Uhr

Aufgebot: Luca Carbone,Mika Six,Kerem Yigit,Samuel Pisano,Simon Maunz,Kiara Stoll,Mirac Öztürk,Raul Moreno,Bakis Uzunova

 

Zum zweiten schweren Auswärtsspiel mussten wir zum Derby nach Nollingen. Da wir sie bereits aus der Herbstrunde und vom Hinspiel bestens kannten, wussten wir welches ihre Schlüsselspieler sind und stellten das Team dementsprechend ein.

Schon kurz nach Anpfiff sah man das dies nicht der FSV ist den wir sonst kannten. Wir leisteten uns viel zu viele Individuelle Fehler und machten somit Nollingen stark.

Mit dem ersten Fehler erzielte Nollingen das 1:0 in der 3.Minute. Das junge Team kämpfte und gab ihr bestes, aber kam trotzdem nicht richtig ins Spiel. Unser Spiel war geprägt von Fehlpässen,Laufbereitschaft und Zweikampfverhalten war auch nicht das was wir sonst kannten. Die Stürmer bekamen keine Bälle aus dem Mittelfeld und waren somit aus dem Spiel genommen. Nollingen liess Ball und den FSV laufen und gingen vor der Pause mit 4:0 in Führung (17/19/23).

In der Pause stellten wir das System um, um mehr Druck aufzubauen, leider verpuffte dies.

Beflügelt durch die 4:0 Pausenführung spielte sich Nollingen in einen Rausch und erhöhte innerhalb von 11 Minuten auf 9:0 (30/32/33/34/36).

Nun war unsere Moral gebrochen und wir liessen die Köpfe hängen und mit einem Doppelschlag in der 47 und 49 Minute lagen wir 11:0 im Hintertreffen.

Wir sehnten den Schlusspfiff herbei das es endlich ein Ende hat. Mit dem Schlusspfiff erzielte Bakis den Ehrentreffer in der 50. Minute zum 11:1 Endstand.

 

Fazit: Nollingen war uns in allen belangen überlegen. Keiner unserer Spieler hatte an diesem Tag normal Form. Wäre uns dies gelungen wäre es vielleicht ein offeneres Spiel gewesen. Wir müssen versuchen die Individuelle Fehler abzustellen, sonst bekommt man zu einfache Gegentore, Nollingens Offensive hat dies eiskalt ausgenutzt.

SG Grenzach/Wyhlen - FSV 3:5 (3:2)

7.Spieltag 16.05.2014 18:00 Uhr

Aufgebot: Luca Carbone,Mika Six,Kerem Yigit,Samuel Pisano,Simon Maunz,Kiara Stoll,Mirac Öztürk,Raul Moreno

 

Am heutigen Spieltag mussten wir zum Tabellenführer nach Grenzach. Da wir bereits 2 mal knapp als Verlierer vom Platz gegangen sind, wussten wir das es ein schweres Spiel werden wird. Hinzu kam das wir mit Kiara gerade mal eine Auswechselspielerin hatten, da Bakis kurzfristig Krankheitsbedingt absagen musste, dies machte die Aufgabe nicht einfacher. Grenzach hingegen konnte mit 13 Spielern aus den vollen schöpfen.

 

In den ersten Minuten des Spiels lief bei uns wenig zusammen, wir standen zu weit vom Gegner entfernt, das Passspiel  klappte nicht und Grenzach war auch läuferisch überlegen.

Aufgrund Unkonzentriertheiten und Nachlässigkeiten kassierten wir folgerichtig das 1:0 in der 7.Minute und 5 Minuten später sogar das 2:0 in der 12.Minute.

Das frühe 2:0 spielte Grenzach in die Karten, doch dies war das ,,Hallo - Wach Signal" für uns, denn bereits im Gegenzug gelang Kerem der Anschlusstreffer zum 2:1 nach Zuspiel von Simon in der 13.Minute. Grenzach erhöhte das Tempo und ihr Spielmacher erhöhte auf 3:1 in der 18.Minute. Die Mannschaft liess sich nicht entmutigen und spielte weiter nach vorne.

In der 23.Minute kam ein weiter Einwurf von Kiara auf Samuel, dieser leitete das Spielgerät direkt weiter auf Kerem der den Ball nach einer Unachtsamkeit des Torhüters im Kasten unterbrachte. Mit diesem 3:2 ging es dann zur Halbzeit.

 

In der Halbzeit stellten wir taktisch und das System um, Grenzach kam damit überhaupt nicht klar, denn es ging nur noch in eine Richtung, in Richtung Tor von Grenzach. In der 28.Minute machte sich dies bezahlt, Samuel erzielte den 3:3 Ausgleich nach Pass von Kerem. Es wurde ein Sturmlauf auf das Gehäuse von Grenzach, leider liessen wir viele Chancen liegen. Grenzach kam nicht mehr zur Entfaltung, der Ball wurde bereits im Mittelfeld abgefangen und durch schnelle Konter unserer Mannschaft immer wieder in       Bedrängnis gebracht. Es ging bis zur 39.Minute als Samuel den Bann brach und uns verdient mit 3:4 in Führung brachte.

Grenzach warf alles nach vorne, entweder war die Abwehr um Mika,Raul,Mirac zur stelle oder Luca parierte glänzend.

In der 44.Minute erhöhte Samuel nach einem Doppelpass mit Kerem auf 3:5. In den letzten 5 Minuten brachten wir das Ergebnis über die Zeit.

 

Fazit: Es war ein verdienter Sieg unserer Mannschaft. Man hat heute gesehen, was durch Laufbereitschaft,Kampf,starker wille und vor allem Leidenschaft alles möglich ist.

Wir sind als Team aufgetreten und haben dem Spiel unseren Stempel aufgedrückt. Jungs und Mädel wir als Trainer sind extrem stolz auf Euch, das habt Ihr überragend gemacht.

 

 

Pizza statt Training

Training mal anders

 

Am heutigen Trainingstag 15.05.14 haben wir die Bälle gegen Pizzas ausgetauscht.

Riesen Dank an den Spendern die uns dies ermöglichten

FSV - FC Hausen 6:3 (2:1)

6.Spieltag 09.05.2014 18:00 Uhr

Aufgebot: Luca Carbone,Mika Six,Kerem Yigit,Samuel Pisano,Simon Maunz,Kiara Stoll,Mirac Öztürk,Raul Moreno,Noah Aita,Taha Saydam

 

Zum letzten Heimspiel kam der FC Hausen zu uns nach Warmbach.

Wir hatten einiges gut zumachen, da wir im Hinspiel um den Sieg gebracht wurden.

 

Wir mussten das Team umstellen und so spielte Mika das erstemal im Mittelfeld, dieser Schachzug machte sich in der 1.Minute gleich bezahlt. Er spielte einen schönen Pass durch die Gasse auf Kerem und dieser schloss den Angriff mit dem 1:0 ab. In der 3.Minute war es erneut Kerem der uns mit 2:0 in Führung brachte nach guten Zuspiel mit Simon.

Mit der frühen 2:0 Führung hätten wir eigentlich ruhig und konzentriert aufspielen können, doch die Leichtigkeit und Souveränität die uns vor 4 bis 5 Wochen ausgezeichnet hatte war wie gegen Steinen-Höllstein nicht vorhanden.

Wir vergaben viel zu viele gute Chancen um das Spiel früh zu entscheiden.

Statdessen kassierten wir in der 16.Minute das 2:1 und hatten Glück und einen sehr starken Luca im Tor der heute einen Sahnetag erwischte der mit mehreren super Paraden und guten Reflexen die Führung in die Pause rettete.

 

In der Pause stellten wir das System auf 3-2-1 um, um die Abwehr zustärken und um den Druck stand zuhalten. Hausen kam in den ersten 10.Minute und wir reagierten nur, es war nur Luca zu verdanken das wir nicht in Rückstand gerieten, er entschärfte mehrere 100 Prozentige Chancen von Hausen.

Doch durch einen Doppelschlag von Samuel in der 35 und 36. Minute nach Zusammenspiel mit Kerem gingen wir 3:1 bzw. 4:1 in Führung.

Mit den beruhigten Führung im Rücken wechselten wir durch um Kräfte für die Schlussoffensive zu sparen.

Hausen warf nun alles nach vorne und erzielte in der 40.Minute das 4:2 und in der 43.Minute das 4:3.

Würden wir die sicheren 3 Punkte wieder aus der Hand geben ?

Doch in der 45.Minute stellte Simon mit einem schönen Linksschuss den alten 2 Tore Abstand wieder her 5:3.

In der 47.Minute erzielte Samuel durch einen Stellungsfehler des Hausener Torhüters mit rechts den Endstand von 6:3.

 

Fazit: Wir müssen wieder konzentrierter spielen, Laufbereitschaft,Kombinationsspiel,Pass,Kampf ohne diese Tugenden ist es schwer ein Spiel zugewinnen.

Der Ball muß nicht ins Tor getragen werden, den Abschluss suchen.

Danke an Hausen und den Schiedsrichter für das schöne und vor allem faire Spiel.

Nun haben wir 4 schwere Auswärtsspiele vor uns und hoffen auf zahlreiche Unterstützung unserer treuen Anhänger.

FSV - Steinen/Höllstein 3:7 (3:2)

Am 02.05.14 Anpfiff 18:00 Uhr kommt der FC Steinen-Höllstein zu uns nach Warmbach.

Aufgebot: Luca Carbone,Mika Six,Bakis Uzunova,Kerem Yigit,Samuel Pisano,Simon Maunz,Kiara Stoll,Mirac Öztürk,Raul Moreno,Noah Aita,Lenny Lörracher

 

Zum vorletzten Heimspiel kam der FC Steinen-Höllstein zu uns nach Warmbach.

 

Wir legten gleich los und Samuel netzte in der 2. Minute zum 1:0 ein. In der 6.Minute glich der FC Steinen nach einem Eckball zum 1:1 aus. Irgendwie merkte man uns an obwohl mit viel Ballbesitz und der Ball gut lief, es fehlte uns an Leidenschaft und der Biss gegen eine gut gestaffelte Steinener Mannschaft.

11. Spielminute war es erneut Samuel nach Vorlage von Kerem der das 2:1 machte aber Steinen im Gegenzug zum 2:2 ausglich.

Wir hatten zahlreichen Chancen die leider nicht genutzt wurden. Aber auch Steinen hatte Chancen die aber von der Abwehr um Raul und den stark spielenden Mika und Luca der auch einige starke Szenen hatte zu nichte gemacht wurden.

Das schönste Tor des Tages schoss Simon in der 23.Minute mit seinem schwächeren linken Fuß, der aus 10 Metern nach Ablage von Kerem direkt abzog und zum 3:2 reinhämmerte das auch der Pausenstand war.

In der Pause sprachen wir einige Punkte an, und wir machten der Mannschaft klar das mehr kommen muß.

 

In der zweiten Halbzeit wurden wir für unsere Fehler bestraft. Wir spielten zu locker,ideenlos,verloren die einfachsten Bälle und binnen 2 Minuten stand es 3:4 für Steinen in der 26/27 Spielminute. Wir fanden am heutigen Tag einfach keine Antwort im unserem Spiel das noch in der ersten Halbzeit akzebtabel war aber in der zweiten einbrach.

Der FC Steinen machte immer mehr Druck und wurden in der 42,46 und 50 Spielminute belohnt zum 3:5,3:6 und 3:7 Endstand.

 

Fazit: Leidenschaft und Biss in den zweikämpfen das hat uns heute gefehlt. In der zweiten Halbzeit zu Ideenlos und keine Laufbereitschaft das wo in den Spielen zuvor uns so auszeichnete. Das was sehr gut klappte, die Bälle von hinten rausgespielt von Luca,Raul und Mika der ein sehr gutes Spiel machte.

Wir erwarten eine Reaktion der Mannschaft zum letzten Heimspiel am 09.05.14 gegen den FC Hausen Anpfiff 18:00 Uhr in Warmbach.

FSV I - Lörrach/Brombach 8:2 (3:2)

FSV - FV Lörrach - Brombach 8:2 (3:2)

 

Testspiel 24.04.2014 18:00 Uhr

Aufgebot: Luca Carbone,Kerem Yigit,Samuel Pisano,Simon Maunz,Kiara Stoll,Taha Saydam,Mirac Öztürk,Raul Moreno,Bakis Uzunova

 

Da wir momentan spielerisch und läuferisch gut drauf sind und das Team ihren Spielrythmus nicht verliert, trainierten wir die Osterferien durch.

Wir bestritten ein Testspiel gegen den FV Lörrach - Brombach  Jahrgang 2004.

 

In den ersten paar Minuten tasteten sich beide Mannschaften zu erst ab, das Spiel spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab.

In der 5 Minute setzte sich Kerem auf dem Flügel gegen seinen Gegenspieler durch, lief in den Strafraum und legte den Ball zurück auf Simon, der ihn direkt nahm und ins lange Eck versenkte. Perfekter Spielzug so wie wir es vor dem Spiel besprochen hatten.

Wir erhöhten den Druck, folgerichtig erzielte Kerem in der 7. Minute das 2:0 nach schönem Pass von Samuel.

Nun fühlten wir uns zu sicher und wurden nachlässig und so erzielte der FVLB in der 9. Minute das 2:1 nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr. Man merkte uns nun unsere Verunsicherung an, denn bei uns lief nur noch wenig zusammen. So konnte der FVLB auch den Ausgleich in der 20. Minute zum 2:2 erzielen.

Dies war das Hallo-Wach-Zeichen. Nun waren wir wieder im Spiel , in der 23. Minute setzte sich Kiara gegen ihren Gegenspieler durch passte zu Taha dieser direkt zu Kerem und er brachte uns 3:2 in Führung.

Halbzeitpause

In der 2.Halbzeit spielten wir Pressing, störten früh so das der FVLB nicht mehr richtig ins Spiel kam. So war es Samuel der uns mit einem Hattrick binnen 5 Minuten (29,33,34) auf 6:2 in Front brachte nach schönen zuspielen von Bakis und 2 mal Kerem.

In der 2. Halbzeit hatte der FVLB uns wenig entgegen zusetzen, wir spielten unsere läuferische Überlegenheit aus.

Luca war fast die ganze Zeit beschäftigungslos, doch verhinderte er mit 3-4 Super Paraden und Reflexen mehr Gegentore, fast hätte auch er einen Assist auf seinem Konto, ein weiter Abschlag auf Kiara in der 43. Minute , diese lief Richtung Tor  doch verfehlte das Gehäuse um wenige Zentimeter.

In der 45. Minute erhöhte Bakis auf 7:2 nach schöner Kombination mit Kiara und Taha.

In der 48. Minute lief Kerem auf dem Torwart zu, doch statt quer auf Kiara zu passen vergab er die Chance, 1. Minute später traf Samuel leider nur den Pfosten.

Das Spiel war entschieden doch in der 50. Minute nochmal ein schöner Spielzug unserer Flügelzange, Kerem setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch, dieses Mal passte er quer auf Samuel, der nur noch einschieben brauchte zum 8:2 Endstand.

 

Fazit: Ein E-Jugendspiel auf sehr hohem spielerischen Niveau von beiden Mannschaften. Es waren einige spielerische Leckerbissen zu bestaunen. Beide Teams haben es Super gemacht. Die Devensive um Luca, Raul und Mirace standen erneut sicher. Simon war erneut der Motor im Mittelfeld, Offensiv sowie Devensiv, und er hat sich mit einen schönen Tor selbst belohnt.

Besonderer Dank an den FVLB für das faire Testspiel und den Schiedsrichter Danny Bittner der das Spiel gut leitete.

 

FSV - FC Schönau 9:1 (6:0)

 

4.Spieltag 12.04.2014 13:00 Uhr

 

Aufgebot: Luca Carbone,Mika Six,Bakis Uzunova,Kerem Yigit,Samuel Pisano,Domagoj Domjanic,Simon Maunz,Kiara Stoll,Taha Saydam,Mirac Öztürk,Raul Moreno

Zum 3.Heimspiel in Folge kam der FC Schönau zu uns nach Warmbach

 

In den ersten Minuten lief das Spiel relativ zerfahren und das Pass und Kombinationsspiel passte auch noch nicht so wie wir uns das vorgestellt haben.

 

Es ging eine Weile bis wir uns gefangen hatten, dadurch kam Schönau zu einigen Chancen die aber von unseren stark spielende Abwehr Mika und Raul oder durch unseren Torwart Luca zu nichte gemacht wurden.

In der 7.Minute erlöste uns Kerem nach Vorlage von Samuel mit dem 1:0. Wir erhöhten den Druck und Bakis erzielte das 2:0 (11 Min.). Der Torwart hatte den Ball eigentlich sicher lies ihn durch seine Hände ins Tor fallen. Das Tor tat unserem Spiel nicht gut, und brachte uns aus dem Konzept, denn der Eigensinn hatte sich eingeschlichen, so vergaben wir infolge mehrere gute Gelegenheiten um das Ergebniss in die Höhe zu schrauben. Bakis,Samuel und Kerem scheiterten am Torwart oder schossen Fahrkarten, statt dem besser positionierten Spieler aufzulegen, wo sicher ein Tor mehr drin gewesen wäre.

 

Samuel beendete (17 Min.) die Flaute nach Vorlage von Kerem und erhöhte auf 3:0. Mit dem 3:0 im Rücken spielten wir nun befreit auf und bekamen in der 20 Minute einen strittigen 9 Meter zugesprochen.

 

Es kam zum Duell Torwart gegen Torwart, Luca blieb eiskalt und knallte den Ball unhaltbar zum 4:0 ins Gehäuse. Luca auf den Spuren von ,, Rogerio Ceni " ? ( Torwart mit den meisten Toren).

 

Bis zur Pause erhöhten wir wir erneut durch Kerem in der 23 Min und durch Samuel nach Vorlage Kerem in der 25 Min auf 5 bzw. 6:0 das auch gleichzeitig auch der Pausenstand war.

 

Wir wechselten komplett durch um Kräfte zu sparen, aber mehr als eine Chance durch Kiara die sich um ihren Gegenspieler drehte und leider den Ball nicht richtig traf sprang für uns nichts heraus. Nach erneutem Wechsel bekam Kerem einen weiten Abschlag von Luca, dieser zündete den Turbo schüttelte seinen Gegenspieler ab, spielte den Ball vor dem Tor quer auf Samuel und dieser schob in der 36 Minute ein auf 7:0. Im Gegenzug gelang Schönau der Ehrentreffer und verkürzte auf 7:1 in der 37 Minute.

 

Schönau war stehend ,,Ko" und wir nutzten unsere Läuferische und Konditionelle Überlegenheit aus.

 

So war es immer wieder Simon der seine Mitspieler mit Pässen in Szene setzte. Er zog über die gesammte Spielzeit geschickt die Fäden und war Dreh und Angelpunkt im Mittelfeld.

 

In der 47 Minute ein Eckball von Samuel auf den Kopf von Raul, dieser zu Kerem und er musste nur noch zum 8:1 einschieben, 1 Minute später war es erneut Kerem nach Zuckerpass von Samuel der den Endstand von 9:1 erzielte.

 

Fazit: Nach dem zweiten Sieg in Folge ist das Selbstvertrauen zurück, der FSV ist wieder auf Kurs. Läuferisch und spielerisch können wir mittlerweile mithalten.

 

Die Abwehr stand erneut sicher.

 

FSV - SV Nollingen 8:1 (5:0)

FSV - SV Nollingen 8:1 (5:0) 3.Spieltag 04.04.2014 18:00 Uhr Aufgebot: Luca Carbone,Mika Six,Bakis Uzunova,Kerem Yigit,Samuel Pisano,Noah Aita,Simon Maunz,Kiara Stoll,Taha Saydam,Mirac Öztürk,Raul Moreno Am 3. Spieltag kam der SV Nollingen zum Derby nach Warmbach. Wir waren gewarnt da sie das erste Spiel 15:0 gewonnen hatten, und somit über eine gute Offensive verfügen. Doch wir stellten das Team perfekt darauf ein. In den ersten Minuten sah man Nollingen Ihre Stärke an, sie spielten gut nach vorne und hatten gleich einige Chancen. Entweder scheiterten sie am überragenden FSV Torhüter Luca der mit mehreren Paraden und eins gegen eins Situationen die Offensive der Nollinger zum Verzweifeln brachte oder an die stark spielenden Abwehrspielern Mika und Raul. In der 5.Minute hatten auch wir unsere 1.Chance, die eiskalt durch Samuel zum 1:0 verwandelt wurde. Nun erpielten wir uns Chance um Chance und somit in einen Rausch.In der 8.Minute spielte Raul einen schönen Pass auf Kerem, dieser zündete den Turbo, lief auf dem Torwart zu und versenkte den Ball ins lange Eck 2:0. In der 9. Spielminute spielte Bakis den Ball in die Gasse auf Samuel , dieser erhöhte auf 3:0.10. Spielminute war es erneut Bakis, der einen Eckball auf Kerems Kopf zirkelte und es stand 4:0.16. Spielminute war es wiederum Samuel, der nach einem Eckball den Abpraller ins Tor unterbrachte 5:0. Dies war auch der Pausenstand. So Aussagekräftig der Pausenstand von 5:0 auch war, die Nollinger Offensive war brandgefährlich und hatten zahlreiche Torchancen. In der Halbzeit stellten wir unser Spielsystem auf 3-2-1 um. Wie auch erwartet drückte Nollingen in den ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit und verkürzte in der 29.Minute auf 5:1. Ab der 40.Minute fanden wir uns wieder und Kerem stellte den alten Abstand wieder her und erhöhte auf 6:1 nach schönem zuspiel von Samuel. In der 43.Spielminute schickte Kerem einen Pass auf Samuel, dieser setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und verwandelte auf 7:1. Bei Nollingen war die Luft raus, unsere Defensive mit Mika,Raul,Mirac,Taha und Simon standen so gestaffelt das nur noch Distanzschüsse für Nollingen möglich waren die aber von Luca abgewehrt wurden. In der 48.Minute passte Noah zu Kiara, diese leitete den Ball direkt weiter zu Samuel der zum 8:1 Endstand verwandelte. Fazit: Durch eine überragende Mannschaftsleistung des kompletten Teams ging der Sieg mehr als in Ordnung.

 

FSV - SG Grenzach/Wyhlen 4:6 (0:2)

FSV - SG Grenzach - Wyhlen 4:6 (0:2)

 

2.Spieltag 28.03.2014 18:00 Uhr

Aufgebot: Luca Carbone,Mika Six,Bakis Uzunova,Kerem Yigit,Samuel Pisano,Noah Aita,Domagoj Domjanic,Simon Maunz,Kiara Stoll,Taha Saydam

 

Wir mussten einige personelle Änderungen vornehmen da uns 2 starke Defensiv Spieler fehlten. Raul der Krankheitsbedingt und Mirace der aus familiären Gründen fehlte ersetzen.

Dies machte die Aufgabe nicht gerade einfacher gegen den Herbstmeister Grenzach-Wyhlen.

 

In den ersten Minuten erspielten sich beide Mannschaften einige Torchancen, aber zählbares sprang dabei nicht heraus. Doch in der 9 Minute konterte Grenzach in Überzahl und gingen durch einen Eigentor mit 0:1 in Führung. Mit dem 1:0 im Rücken kamen auch sie besser ins Spiel und gingen in der 18 Minute mit 0:2 in Front das durch einen Fehlpass durch uns vorgelegt wurde. Dies war auch der Pausenstand.

 

In der Pause stellten wir unser System auf 3-2-1 um, um die Abwehr zu verstärken, und um Grenzach mit Nadelstichen unserer Offensive unter Druck zusetzen. In der 28 Minute trug dies bereits erste Früchte, Kerem verkürzte auf 1:2 durch einen Torwartfehler der Grenzacher. Nun witterten wir unsere Chance und erspielten uns Chance um Chance, die aber leider alle ohne Torerfolg blieben. Stattdessen kassierten wir in der 31 Minute das 1:3. Doch die Mannschaft gab sich nicht auf und kämpfte weiter. Dieser Kampf wurde in der 36 Minute mit einem Doppelschlag belohnt.

Samuel erzielte mit einem direkt verwandelten Eckball das 2:3 und Bakis mit einem schönem Schuss aus der Drehung das 3:3.

Nun war Grenzach verunsichert den wir waren dem 4. Tor näher als Grenzach.

In der 40 Minute bekamen wir einen berechtigten 9 Meter zugesprochen.

Die ganzen Zuschauer fieberten draussen mit, Kerem legte sich den Ball auf den Punkt, doch der schwach geschossene 9 Meter schoss er direkt in die Mitte des Tores wo sich der Grenzacher Torwart bedankte. Dies sollte sich rächen den mit dem Gegenzug ging Grenzach in der 41 Minute mit 3:4 und in der 43 Minute mit 3:5 in Führung.

Kerem verkürzte nochmal auf 4:5 in der 46 Minute. Doch in der 50 Minute schenkten wir den Grenzachern wieder eine Vorlage das sie eiskalt zum 4:6 verwandelten das gleichzeitig auch der Endstand war.

 

Fazit: Wir müssen versuchen den Ball nicht ins Tor zu tragen sondern auch den Abschluss suchen. Durch eine bessere Chancenverwertung wäre mehr möglich gewesen.

Wir haben auch durch unsere Fehlpässe und zum teil stellungsfehler in der Abwehr Geschenke verteilt, die eiskalt von den Grenzachern verwandelt worden sind.

 

Für die Spieler/in die nicht gespielt haben wie Kiara und Domagoj, lasst bitte den Kopf nicht hängen und gebt weiterhin alles, auch Ihr werdet wieder Eure Einsatzzeit bekommen.

 

Wir danken den Grenzachern für das sehr faire geführtes Spiel.

 

FC Hausen - FSV 8:5 (5:2)

1.Spieltag 22.03.2014 12:00 Uhr

 

Aufgebot: Luca Carbone,Mika Six,Ramazan Öztürk,Bakis Uzunova,Kerem Yigit,Samuel Pisano,Noah Aita,Domagoj Domjanic,Simon Maunz,Raul Moreno

 

 

 

Zum ersten Spiel der Runde mussten wir zum FC Hausen.

 

Doch den Weg hätte man sich sparen können, der Platz war unbespielbar und glich eher einer Moorlandschaft als einem Fussballplatz. Besonders der komplette Torraum hatte es in sich. Wir haben den FC Hausen mehrmals gebeten das Spiel zu verlegen aber Sie bestanden drauf zu spielen.

 

 

 

Von der ersten Minute sah man das es nur über Kampf und Laufbereitschaft zu schaffen ist.

 

Doch es ging nicht lange, in der 3 Minute ging Hausen mit 1:0 in Führung. Doch wenig später erzielte Kerem in der 7 Minute das 1:1 durch einen Abstauber nach schöner Vorarbeit von Samuel, und in der 12 Minute waren es erneut Kerem und Samuel die uns 1:2 in Führung brachten. Nun erspielten wir uns einige Chancen die leider ungenutzt blieben.

 

 

 

In der 15 Minute hätte der Schiedsrichter auf 9 Meter für uns pfeifen müssen, da Kerem im 10 Meterraum regelwidrig gefoult wurde, aber die Pfeife des Schiedsrichters blieb stumm.

 

Dies wäre wahrscheinlich das 3:1 für uns gewesen, man kann ja nicht gegen die eigene Mannschaft pfeifen. Stattdessen kassierten wir in der 17 Minute das 2:2 und in der 19 Minute das 3:2 das eigentlich kein Tor war, da der Ball in einer Pfütze vor der Torlinie liegen blieb, doch der Schiedsrichter entschied auf Tor. Bis zur Pause erhöhte Hausen in der 21 und 22 Minute auf 4:2 und 5:2.

 

Der Schiedsrichter Pfiff die erste Halbzeit nach 22 Minuten ab.

 

 

 

Nach der Pause erhöhte Hausen binnen 2 Minuten in der 26 und 28 Minute auf 6:2 und 7:2 durch unachtsamkeiten in unserer Hintermannschaft.

 

Nun schien das Spiel gelaufen zu sein, doch die Jungs liefen und kämpften so weit die Kräfte gingen.

 

Unser Torwart Luca war auch nicht zu beneiden über die Platzverhältnisse, aber mit einigen tollen Paraden und super Reflexen verhinderte er schlimmeres.

 

In der 29 Minute verkürzte Samuel auf 7:3 nach schöner Kombination mit Kerem. Nun witterten wir unsere Chance und spielten nach vorne, in der 32 Minute erzielte Noah das 7:4 aus dem Gewühl heraus. In den letzten 18 Minuten wäre also noch alles möglich gewesen, weil Hausen stehend KO war. Durch einen Konter , da wir aufmachen mussten in dem wir hinten Mann gegen Mann spielten erhöhte Hausen auf 8:4. In der 40 Minute holte Simon den Hammer raus und erzielte mit einem schönen Distanzschuss das 8:5. Es waren noch 10 Minuten zu spielen doch der Schiedsrichter pfeift 5 Minuten vor Spielende aus unerklärlichen Gründen das Spiel ab.

 

 

 

Fazit: Wir als Trainer müssen den Kindern Fairness vorleben, aber bei so Platzverhältnissen und Fehlentscheidungen des Schiedsrichters ist dies nur sehr schwer möglich.

 

Wäre das Spiel 50 Minuten gegangen und nicht nur 42 Minuten wäre für uns vielleicht mehr drin gewesen.

 

Von den Trainern ein riesen Kompliment an das gesamte Team für die Top Leistung, super gemacht für das erstemal das wir auf Hartplatz gespielt haben.

 

 

 

 

FSV - SV Herten 7:1 (5:0)

5.Spieltag 18.10.2013 18:00 Uhr

Aufgebot: Mika Six,Ramazan Öztürk,Bakis Uzunova,Kerem Yigit,Samuel Pisano,Taha Saydam,Noah Aita,Domagoj Domjanic,Kiara Stoll,Simon Maunz

 

Zum letzten Spiel der Herbstrunde begrüssten wir den SV Herten. Auf dem Platz der eher einem Acker glich war ein normales Spiel eigentlich nicht möglich. Der Platz war uneben so das man weder ein schönes Pass und Kombinationsspiel zeigen konnte weil der Ball immer versprang.

Wir mussten mit einem Ersatzgeschwächten Team antreten weil Luca unser Torwart und Raul unser Allrounder krankheitsbedingt fehlten.

Wir mussten das Team auf einigen Positionen verändern, so musste Noah der eigentlich Stürmer ist ins Tor, er blieb aber so gut wie die ganze Spielzeit beschäftigungslos.

Wir setzten Herten gleich von der ersten Ballberührung unter Druck und zwangen Sie zu fehlern.

In der 2.Minute stand es 1:0 für uns, nach einem schönem Eckball von Bakis auf den langen Pfosten vollstreckte Kerem eiskalt.

In den darauf folgenden Minuten fackelten wir ein Feuerwerk ab den in der 3. und 4. Minute erhöhte Samuel auf 2:0 und 3:0 nach schönen Pässen von Kiara und Kerem.

Wir hatten noch einige gute Chancen das Spiel zu erhöhen aber diese blieben leider ungenutzt, entweder waren Latte und Pfosten im Weg oder der Hertener Schlußman machte diese zu nichte.

Was auch noch hinzukam das zuviel allein gemacht wurde statt dem besser stehendem Spieler/in gepasst wurde, jeder wollte ein Tor machen.

Doch in der 19.Minute brach Samuel endlich den Bann und erhöhte auf 4:0 das zu diesem Zeitpunkt des Spiels mehr als überfällig war. In der 22.Minute erzielte Samuel nach einem schönem Solo auf 5:0 das auch der Pausenstand war.

 

In der Pause hatte das Trainerteam wenig zu kritisieren, ausser das Sie mehr zusammenspielen sollen und Ihre Chancen konsequenter nutzen. Wir wechselten trotzdem fast das ganze Team aus das alle zum Zuge kamen.

 

Wir legten gleich wieder los wie die Feuerwehr und erspielten uns Chance um Chance doch der Ball wollte nicht rein.

Bis zur 35.Minute als Taha aus dem Gewühl heraus auf 6:0 erhöhte.

Nun liessen die Kräfte beider Mannschaften nach, das bei diesem Platz auch verständlich war.

Wir wechselten nochmal durch um noch ein höheres Ergebnis zu erzielen, aber mehr wie das 7:0 in der 44.Minute durch Kerem der gegen die Laufrichtung des Torwarts schoss war nicht mehr drin.

In der 47.Minute erzielte Herten den 7:1 Ehrentreffer, weil ein Rückpass zu schlecht gespielt wurde, das zugleich der Endstand war.

 

Fazit: Durch eine bessere Chancenauswertung hätte das Spiel gut und gern 15:1 ausgehen müssen. Herten stellte uns auch nicht unter grosse Probleme.

 

Fazit Herbstrunde: Nach 5 Spieltagen beendeten wir die Herbstsaison als Vizemeister. Mit 4 Siegen 12 Punkten und einem Torverhältnis von 30:13 Toren kann man mehr als stolz sein auf das Team. Es setzte einige Spielerische Glanzpunkte und war auch läuferisch immer gleichwertig wie unsere Gegner.

 

Torschützen Herbstrunde:

Samuel Pisano: 9

Kerem Yigit: 9

Bakis Uzunova: 4

Taha Saydam: 3

Kiara Stoll: 2

Simon Maunz: 1

Noah Aita: 1

Domagoj Domjanic: 1

 

Nun beginnt die Vorbereitung auf die Hallensaison in der wir einige schwere Turniere bestreiten werden und versuchen uns für den MC Donalds - Cup zu qualifizieren.

 

Wir als Trainer bedanken uns bei allen die uns unterstützt haben, ohne Eure Unterstützung wäre so eine erfolgreiche Herbstrunde nicht möglich gewesen.

 

Mit sportlichen Grüßen

Marc und Marcello

SV Nollingen - FSV 4:7 (1:1)

4.Spieltag 09.10.2013 18:00 Uhr

 

Aufgebot: Luca Carbone,Mika Six,Ramazan Öztürk,Bakis Uzunova,Kerem Yigit,Samuel Pisano,Taha Saydam,Noah Aita,Domagoj Domjanic,Kiara Stoll

 

Zu diesem Lokalderby mussten wir zum SV Nollingen, uns war klar das es ein schweres Spiel wird. Wegen den Witterungsverhältnisse war der Platz tief und schwer zu bespielen, doch durch eine überragende Mannschaftsleistung des gesamten Teams meisterten wir diese Aufgabe bravourös.

Bedingt durch den Platz konnten wir unser Pass und Kombinationsspiel nur teilweise zeigen. In den ersten Minuten machte Nollingen das Spiel, es dauerte ein wenig bis wir richtig im Spiel waren. Nach zehn Minuten schloss Samuel eine schöne Kombination mit Kerem eiskalt ab und verwandelte zum 0:1 für den FSV. In der Folge hatten wir noch einige gute Möglichkeiten zu erhöhen, entweder hatten wir Pech im Abschluss oder unvermögen war dabei.

 

In der 20.Minute erzielte Nollingen durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr das 1:1. Nun drückte uns Nollingen in die eigene Hälfte , wir kamen nur selten zu Entfaltung.

In der 23.Minute hätte Nollingen 2:1 in Führung gehen müssen, doch mit einer überragende Parade fischte Luca den Ball aus dem Winkel, so ging es mit einem 1:1 in die Pause.

In der Halbzeit stellten wir das Team neu ein und besprachen einige Fehler, was Sie besser machen müssen.

Die Mannschaft setzte es gleich eiskalt um, 27.Minute ein sehr weiter Abschlag aus der Hand von Luca, der Ball springt einmal auf über den Nollinger Abwehrspieler der den Ball unterschätzt hatte und Kerem per Kopfball über den herauslaufenden Torhüter zum 1:2 ins Tor einnetzte.

Nun wurde Nollingen wieder stärker doch durch 2 abgefangene Bälle im Mittelfeld spielten wir 2 Blitzschnelle Konter, die Samuel eiskalt in der 31. und 32. Minute verwandelte nach Vorlagen von Bakis und Kerem. Es schien nachdem 1:4 das der Drops bereits gelutscht war.

Doch in der 37.Minute verkürzte Nollingen auf 2:4 nach einem Eckball, weil falsch gedeckt wurde, "wir hatten es in der letzten Trainingseinheit geübt und es wurde trotzdem falsch gemacht."

Bereits im Gegenzug erhöhte Domagoj auf 2:5 nach Zuspiel von Kerem in der 38.Minute.

Nun liessen die Kräfte nach und Nollingen verkürzte binnen Fünf Minuten auf 4:5 in der 40. und 45. Minute. Nun schien es so das wir uns wieder um die Früchte unserer Arbeit bringen würden. In der 46.Minute staubte Kiara auf der Linie ab und erzielte das 4:6 nach schöner Vorarbeit von Kerem.

In der 48.Minute war es erneut Kiara die einen Querpass von Samuel direkt Richtung Tor schoss, der Ball ging an Freund und Feind vorbei und landete im Tor zum 4:7.

Das war auch gleichzeitig der Endstand.

Fazit:

Auf diesem Platz war es schwer den Ball laufen zu lassen. Dieses mal lagen andere Tugenden am Tag wie Pass und Kombinationsspiel. Sondern Kampf und Laufbereitschaft, das ganze Team setzte es perfekt um, wie wir es in der Kabine besprochen hatten. Niemand gab sich auf, niemand liess den Kopf hängen, jeder kämpfte und lief für den anderen.

 

Das Trainerteam ist stolz auf Euch alle, wir sehen die Fortschritte von jedem einzelnen Spieler/in.

Wir danken dem SV Nollingen für das faire Spiel.

Zum letzten Spiel der Herbstrunde empfangen wir den SV Herten am 18.10.2013 um 18:00 Uhr auf dem Sportplatz in Warmbach.

 

Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung.

 

 

SG Grenzach/Wyhlen - FSV 5:4 (1:2)

3.Spieltag 05.10.2013 12:00 Uhr

 

Aufgebot: Luca Carbone,Mika Six,Ramazan Öztürk,Simon Maunz,Bakis Uzunova,Kerem Yigit,Samuel Pisano,Taha Saydam,Noah Aita,Domagoj Domjanic,Kiara Stoll

 

Schon von der ersten Minute sah man das es ein Spiel auf höchstem Niveau werden wird.

Beide Mannschaften spielten sich zu Beginn einige gute Tormöglichkeiten heraus die allesamt ungenutzt blieben, auch das Laufpensum das beide betrieben war enorm hoch.

In der 5.Minute war es soweit, durch einen unnötig gespielten Fehlpass beim Spielaufbau im Mittelfeld gerieten wir in einen Konter, bei dem Grenzach-Wyhlen ein Überzahlspiel von 4 gegen 2 hatte und den Sie zum 1:0 abschlossen.

Nun waren wir auf die Reaktion des Teams gespannt, da wir das erstemal in dieser Saison zurücklagen. Doch schon im Gegenzug gelang uns der Ausgleich, nach schönem Passspiel über Bakis zu Samuel und dieser direkt zu Kerem  der den Ball zum 1:1 in der 6.Minute verwandelte.

Nun lief der Ball auch besser durch die Reihen und wir hatten auch einige schöne Kombinationen und Ballstaffetten in unserem Spiel. In der 8.Minute erzielte Kerem das 1:2 nach einem Abstauber. Nun wurde Grenzach-Wyhlen auch stärker scheiterten aber an sich selbst oder an unserem Torhüter Luca, so ging es dann auch in die Pause.

Direkt nach Wiederanspiel erzielte Kerem das 1:3, der Ball wurde durch Bakis in die Schnittstelle der Abwehr in Richtung Tor geschickt. Ein super Spielzug unserer Mannschaft das Lust auf mehr macht. Ab der 35.Minute liessen unsere Kräfte wegen des hohen Laufpensums nach. Und so wurde aus einem 1:3 für uns ein 4:3 für Grenzach-Wyhlen 36,38,41 Minute. Wir sahen nun wie der sichere Verlierer aus, Grenzach-Wyhlen war uns läuferisch und körperlich überlegen doch in der 46.Minute erzielte Noah das 4:4 nach Zuspiel von Kerem. Im Gegenzug 47.Minute erzielte Grenzach-Wyhlen das 5:4 das auch der Endstand war.

 

Fazit:Trotz Niederlage können wir den Platz als Sieger verlassen, aus jeder Niederlage geht man gestärkt hervor, das Team wird daran wachsen.

Passspiel,Kombinationsspiel,Laufbereitschaft alles hat gestimmt, am Ende hatten wir einfach keine Kraft mehr. Für die Spieler und Spielerin die nicht solange gespielt haben, gebt weiterhin im Training Vollgas.

Danke an Grenzach-Wyhlen für das faire Spiel und den Applaus für das super Spiel das beide Mannschaften an diesem Tag geboten haben.

 

Nächstes Spiel ist am 09.10.2013 um 18:00 Uhr im Lokalderby beim SV Nollingen.

Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung

FSV - FV Degerfelden 6:1 (2:0)

27.09.13

Aufgebot: Luca Carbone,Mika Six,Raul Moreno,Noah Aita,Kerem Yigit,Samuel Pisano,Ramazan Öztürk,Simon Maunz,Bakis Uzunova,Kiara Stoll,Taha Saydam

 

Zum ersten Heimspiel der neuen Saison bekamen wir es mit dem FV Degerfelden zu tun.

Wir wussten das es ein schweres Spiel wird, da wir sie noch vom letztem Jahr kannten. Doch wir als Trainer stellten das Team gut ein, das Sie Ihre Stärken ausspielen sollen. (Pass und Kombinationsspiel)

Schon nach dem Anspiel durch Degerfelden spielten wir gleich Pressing und setzten Sie sofort unter Druck. Man sah von der ersten Minute an, wer dieses Spiel gewinnen will.

Wir liessen den Ball durch die eigenen Reihen laufen und drängten Degerfelden in die eigene Hälfte. Schon nach einigen Minuten hatten wir uns gute Chancen erspielt, die leider ungenutzt blieben. Doch nach acht Minuten war es soweit, Samuel setzte sich am linken Flügel gegen seinen Gegenspieler durch und legte im zehn Meterraum auf Bakis ab, der fackelte nicht lange und zog trocken und ohne Kompromiss ab, der Ball schlug im linken unteren Eck ein. T O O O R !!!! Es stand 1:0 für uns, dieser Spielstand war zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient.

Doch jetzt kam Degerfelden besser ins Spiel. Sie setzten uns mit gefährlichen Kontern unter Druck, doch wir hielten diesem Stand und überstanden dies unbeschadet. Entweder waren Mika und Ramazan zur Stelle und klärten souverän oder Luca (Gigi) hielt seinen Kasten sauber.

In der 16.Minute legte sich Bakis den Ball zur Ecke zurecht, schaute kurz und zirkelte den Ball zu Kerem, dieser köpfte den Ball gegen die Laufrichtung des Torhüters und es stand 2:0 für uns. Mit dem 2:0 ging es in die Halbzeitpause. Hätten wir unsere Chancen konsequent genutzt, hätte es gut 5-6:0 stehen können.

In der Pause wechselten wir durch um für die letzte Schlussoffensive Kräfte zu sparen. In der 27.Minute schickte Kiara den Ball mit einem Pass auf den Flügel zu Taha, dieser verwandelte eiskalt zum 3:0. Nun plätscherte das Spiel vor sich hin, der Ball wurde im Mittelfeld hart umkämpft. Degerfelden warf nun alles nach vorne, stellte aber für das Team keine große Probleme dar, weil wir kompakt standen.

In der 38.Minute setzte sich Raul durch und flankte auf Noah, dieser köpfte Richtung Tor den der Torwart parierte und Taha per Abstauber zum 4:0 einnetzte.

Nach erneuten auswechseln kassierten wir in der 42.Minute den 4:1 Anschlusstreffer.

Nun schalteten wir einen Gang höher und in der 44.Minute erzielte endlich auch Samuel sein Tor nach schönem Zuspiel von Simon. 1.Minute später stand es 6:1 denn Bakis vollstreckte nach Zuspiel von Kerem. Das Zugleich auch der Endstand war.

Fazit: Wir müssen unsere Torchancen besser nutzen und vor dem Tor auch mal zum Abschluss kommen, da wird noch der eine Pass zuviel gespielt. Das Umschaltspiel von Offensiv zu Deffensiv muß noch verbessert werden.

Besonderem Dank gilt auch dem FV Degerfelden und dem Schiedsrichter Simon Bucher für das faire Spiel.

Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung unserer " Treuen Fans" für das Auswärtsspiel in Wyhlen am 05.10.13 um 12.00 Uhr gegen SG Grenzach-Wyhlen

 

SV Karsau - FSV 2:6 (1:3)

19.09.13 

Aufgebot: Luca Carbone,Mika Six,Raul Moreno,Noah Aita,Kerem Yigit,Samuel Pisano,Ramazan Öztürk,Simon Maunz,Bakis Uzunova,Kiara Stoll,Taha Saydam

 

Ein Saisonauftakt nach Maß für den FSV. Von Beginn an nahmen wir das Spiel in die Hand und gaben es nicht mehr her. Einzige Kriterium am diesem Abend war die Chancenverwertung.

8min 0:1 Maunz,13/15 min 0:2/0:3 Uzunova,24 min 1:3 Karsau Ende der ersten Halbzeit

29/34 min 1:4/1:5 Yigit,43 min 1:6 Pisano,46 min 2:6 Karsau

 

Wir danken dem SV Karsau für das Gute und Faire Spiel.

Auf zahlreiche Unterstützung hoffen wir am 27.09.13 um 18:00 Uhr gegen den FV Degerfelden auf dem Sportplatz in Warmbach.

 

E-Jugendturnier vom 15.09.13 in Bergalingen

Stehend von links: Trainer Marc Stoll,Noah Aita,Kerem Yigit,Mika Six,Raul Moreno,Trainer: Marcello Carbone

Kniend von links: Luca Carbone,Bakis Uzunova,Samuel Pisano,Kiara Stoll

 

Am 15.09.2013 belegten wir einen tollen 3. Platz beim E-Jugendturnier in Bergalingen

Eine tolle Mannschaftsleistung das mit dem 3.Platz belohnt wurde.

Ergebnisse der Gruppe B:

FSV - SV 08 Laufenburg 2:0 Tore: 1 Bakis & 1 Samuel

SV Gurtweil - FSV 0:3 Tore: 3 Kerem

FC Bergalingen - FSV 0:0

FSV - SV Murg 2:2 Tore: 2 Kerem

 

Mit 8 Punkten und +5 Toren belegten wir den zweiten Platz der Gruppe B und somit für das Halbfinale Qualifiziert.

Im Halbfinale spielten wir gegen den FC Hochrhein den Gruppensieger der Gruppe A.

 

Es war ein richtiger Fußball Krimi der beiden stark spielenden Mannschaften.

Wir gingen mit 1:0 in Führung durch einen Kopfball von Noah Aita.

FC Hochrhein erspielte sich Torchancen die aber von der Abwehr und dem stark auftretenden Torwart Luca Carbone pariert wurden,

bis 30 sek. vor Abpfiff doch noch das 1:1 glücklich für den FC Hochrhein fiel.

Nun ging es zum achtmeter schießen. Mit insgesamt 22 achtmeter Schüße beider Mannschaften entschied der FC Hochrhein die Partie mit 5:4 Toren für sich.

Tore achtmeter schießen: 1 Noah Aita & 1 Kerem Yigit & 2 Luca Carbone

 

Spiel um Platz 3 spielten wir gegen den FC Bergalingen das wir mit 2:0 gewannen. Tore:1 Bakis & 1 Kerem

 

Im Finale besiegte der FC Hochrhein den SV Nollingen mit 2:0 Toren. Wir gratulieren zu diesem Erfolg.

 

Wir bedanken uns an alle Mannschaften für das Fairplay und dem FC Bergalingen für das schöne Turnier.

 

Die E-Junioren Saison 2012/2013

E-Junioren FSV Rheinfelden
E-Junioren FSV Rheinfelden

stehend von links nach rechts

 

 

Trainer Marc Stoll, Raul Moreno, Noah Aita, Ivan Randazzo, Domagoj Domjanic, Luca Carbone, Trainer Marcello Carbone

 

Kniend von links nach rechts:

 

Simon Maunz, Mika Six, Samuel Pisano, Kerem Yigit, Taha Saydam, Kiara Stoll

 

Es fehlen auf dem Bild:

 

Tim Junghans, Luca Grasso, Sofie Maunz, Noah Nutto, David Streule

 

Trainer Marc Stoll und Marcello Carbone

Marc Stoll
Marc Stoll
Marcello Carbone
Marcello Carbone

Sommerpause, Freuen wir uns im September wieder auf spannende Spiele

 

Spielberichte Saison 2012/2013

Danke Schön

Wir als Trainer wollen uns bei allen Eltern und Kindern

für die Unterstützung und Trainingsbesuche während der gesamten Saison bedanken.

 

Ohne Euch wäre alles nicht möglich gewesen.

 

Den nach der Saison ist vor der Saison.

 

Gehen wir es gemeinsam an :

Saison 2013/14

 

WAS SIND WIR ???

 

EIN TEAM !!!

 

FSV - SV Karsau 4:5 (2:3)

Auf zahlreiche Unterstützung konnten wir zum letzten Spiel der Runde in Warmbach am 17.06.13 Anpfiff 18:00 Uhr gegen den SV Karsau zählen

FSV - SV Karsau 4:5 (2:3)

 

Aufgebot: Luca Carbone,Mika Six,Tim Junghans,Taha Saydam,Domagoj Domjanic,Simon Maunz,Kaan Vardar,Samuel Pisano,Noah Aita,Yigit Kerem,Kiara Stoll,Gökhan Yigit,Noah Aita,

Emeriton Tafilaj

 

Das Spiel begann für uns nach Maß , den schon nach 10 sek. lag der Ball im Netz, ein Weitschuss von Samuel Pisano konnte der Schlussmann nicht parieren und kurze Zeit später erhöhte Samuel Pisano auf 2:0. Jetzt kam Karsau besser ins Spiel und aus einem 2:0 wurde ein 2:3 mit dem es in die Halbzeit ging.

Karsau erhöhte kurz nach Wiederanpfiff auf 2:4 und 2:5. Nun liesen bei Karsau die Kräfte nach und wir verkürzten auf 3:5 und 4:5 durch Samuel Pisano. Das verdiente Unentschieden lag in der Luft doch Karsau klärte auf der Linie. Spielende

 

FC Zell - FSV 7:1 (2:0)

 

Aufgebot: Luca Carbone,,Mika Six,Rau´l Moreno,Tim Junghans,Taha Saydam,Domagoj Domjanic,Simon Maunz,Kaan Vardar,Samuel Pisano,Mert Vardar,Yigit Kerem,Kiara Stoll,

 

Bedi Vardaan,Gökhan Yigit,Emeriton Tafilaj

 

Auf dem ungewohnten Kunstrasen merkte man uns die Unsicherheit beim Pass und Kombinationsspiel deutlich an, so das bei uns wenig zusammen lief.

 

Mehr als der Anschlusstreffer durch Kerem Yigit durch einen Abstauber war an diesem Tag nicht drin.

 

Zell sicherte sich somit die Vizemeisterschaft.

FSV - SV Weil II 6:3 (4:1)

 

Aufgebot: Luca Carbone,Ivan Randazzo,Mika Six,Rau´l Moreno,Tim Junghans,Taha Saydam,Domagoj Domjanic,Simon Maunz,Kaan Vardar,Samuel Pisano,Noah Aita,Mert Vardar,Yigit Kerem,Kiara Stoll

 

Man hat gesehen das die Mannschaft unbedingt gewinnen wollte. Heute hat einfach alles gepasst, riesen kompliment an der Mannschaft.

 

2min Tor FSV Samuel Pisano nach Vorlage Kaan Vardar, 4min Weil gleicht aus, 6min FSV 2:1 nach einen 9meter Kerem Yigit, 8min FSV 3:1 Kaan Vardar nach Vorlage Samuel Pisano, 15min FSV 4:1 nach einen Abstauber von Taha Saydam Ende der 1. Halbzeit

2.Halbzeit 26min & 28min FSV das 5 & 6:1 durch Kaan Vardar nach Vorlagen Mert Vardar, 30min & 32min Weil verkürzt auf 6:2 & 6:3 Spielende

 

Das nächste Spiel ist am 15.06.13 in Zell Anpfiff 12:00 Uhr

 

Auf zahlreiche Unterstützung hoffen wir zum letzten Spiel der Runde in Warmbach am 17.06.13 Anpfiff 18:00 Uhr gegen den SV Karsau

 

 

FSV - Grenzach/Wyhlen 2:8 (1:5)

Am 15.05.13 kommt der Tabellenführer FC Grenzach Anpfiff 18:00 Uhr in Warmbach. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung

 

Aufgebot: Luca Carbone,Emeriton Tafilaj,Mika Six,Tim Junghans,Taha Saydam,Kerem Yigit,Simon Maunz,Rau´l Moreno,Samuel Pisano,Noah Aita,Kaan Vardar

 

Der FC Grenzach hat gezeigt das Sie zurecht Tabellenführer ist.

Unser Torwart Luca Carbone hatte einen rabenschwarzen Tag erwischt.

 

5min 0:1,11min 0:2,13 min 0:3, 15min 1:3 Kerem Yigit nach Vorlage Samuel Pisano,21min 1:4,23min 1:5 Halbzeit

32/37min 1:6/1:7, 40min 2:7 Noah Aita nach Vorlage Kaan Vardar,43min 2:8 Spielende

 

Wir danken den FC Grenzach für das Gute und Faire Spiel.

Das nächste Spiel ist am 05.06.13 in Warmbach gegen SV Weil 2 Anpfiff um 18:00 Uhr.

 

Utzenfeld - FSV 6:3 (2:0)

Aufgebot: Luca Carbone,Vardaan Bedi,Mika Six,Ivan Randazzo,Tim Junghans,Taha Saydam,Kerem Yigit,Simon Maunz,Samuel Pisano,Noah Aita,Domagoj Domjanic,Rau´l Moreno,Kiara Stoll

 

Ein Match wo wir das Spiel machen aber der Gegner die Tore schießt. Was uns Probleme bereitete war, das 8 Spieler die Ganztagsschule in Warmbach besuchen bis 16:00 Uhr Schule haben und der Anpfiff war um 17:45 Uhr in Utzenfeld. Die Fahrt nach Utzenfeld war durch den Feierabendverkehr das Grauen. Uns fehlt einfach noch das Abgezockte und die Erfahrung bedingt durch den jungen Jahrgang. Wenn man bedenkt das wir die Saison mit 6 Spieler/in aus der F-Jugend Jahrgang 2004 bestreiten und gegen die Jahrgänge 2002/2003 spielen. Was uns aber fröhlich stimmt ist der Teamgeist der Mannschaft und wie wir spielerisch mithalten und teils besser spielen. Letzendlich zählen aber die Tore und nicht der schöne Fussball.

 

11/24min das 1:0 und 2:0 für Utzenfeld das auch der Pausenstand war.

30min FSV verkürzt durch Simon Maunz auf 2:1 durch einen Eckball den er schön rein gezirkelt hat

36min FSV gleicht aus zum 2:2 durch Kerem Yigit nach Vorlage Taha Saydam

39/40min das 3:2/4:2 für Utzenfeld

45min FSV 4:3 Ivan Randazzo durch Vorlage Kerem Yigit

48/50min das 5:3/6:3 für Utzenfeld

 

Am 15.05.13 kommt der Tabellenführer FC Grenzach Anpfiff 18:00 Uhr in Warmbach. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung

 

FSV - SV Karsau

Das nächste Spiel ist am Mi 01.05.13 Anpfiff 18:00 Uhr Sportplatz Warmbach gegen den SV Karsau

 

Ausgefallen

FSV - FC Utzenfeld 4:2 (3:1)

 

Aufgebot: Luca Carbone,Vardaan Bedi,Mika Six,Ivan Randazzo,Tim Junghans,Taha Saydam,Kerem Yigit,Simon Maunz,Samuel Pisano,Noah Aita,Domagoj Domjanic,Kiara Stoll

 

 

Ein ausgeglichenes Spiel geprägt von Kampf und Passspiel, nur dieses mal haben wir mal das Glück auf unsere Seite gehabt.(FC Grenzach,SV Karsau)

Beide Mannschaften hatten sich gute Torchancen erspielt.

3 min das 1:0 Samuel Pisano nach Vorlage Kerem Yigit,7 min SpVgg gleicht aus 1:1,9 min Samuel Pisano nach Vorlage Kerem Yigit 2:1,11 min Kerem Yigit nach Vorlage Taha Saydam 3:1 das auch der Pausenstand war.

33 min Kerem Yigit nach Vorlage Tim Junghans 4:1,42 min SpVgg verkürzt auf 4:2, Spielende

 

Wir danken der SpVgg Utzenfeld für das Faire und Gute Spiel

 

Das nächste Spiel ist am Mi 01.05.13 Anpfiff 18:00 Uhr Sportplatz Warmbach gegen den SV Karsau

 

 

FSV - FC Zell 9:2 (2:2)

Aufgebot: Luca Carbone,Vardaan Bedi,Mika Six,Ivan Randazzo,Tim Junghans,Taha Saydam,Kerem Yigit,Simon Maunz,Rau´l Moreno,Samuel Pisano,Noah Aita,Kiara Stoll

 

In der ersten Halbzeit haben wir gut mitgehalten.

1 min 0:1 für Zell,5 min FSV nach Vorlage Samuel Pisano macht Rau´l Moreno das 1:1,10min Zell 1:2,21min 2:2 Ausgleich FSV durch Kerem Yigit nach Vorlage Samuel Pisano, Halbzeit.

 

Zweite Halbzeit machte der FC Zell das Spiel. Die Laufbereitschaft fehlte bei uns und nach dem 2:4 für den FC Zell haben wir aufgegeben.

3/5/9/19/22/24/25 min 2:3/2:4/2:5/2:6/2:7/2:8 und das 2:9 Spielende

 

Wir danken dem FC Zell für das Faire Spiel

 

Das nächste Spiel ist am Sa 27.04.13 Anpfiff 15:00 Uhr Sportplatz Warmbach gegen Utzenfeld

 

SV Weil - FSV 6:1 (1:0)

 

Aufgebot: Luca Carbone,Mika Six,Tim Junghans,Samuel Pisano,Simon Maunz,Noah Aita,Taha Saydam,Rau´l Moreno,Ivan Randazzo,Kiara Stoll

 

Wieder haben wir 40 Minuten guten Fußball geboten, aber keine Punkte geholt. In der 1. Halbzeit war das Spiel auf Augenhöhe, geprägt von Pass und Kombinationsspiel beider Mannschaften. SV Weil und FSV haben sich gute Torchancen erspielt. In der 22 Minute schießt der SV Weil das 1:0 das gleichzeitig der Halbzeitstand war.

In der 35 Minute schoss Samuel Pisano durch Eckball Simon Maunz das 1:1, 40 Minute 2:1 für den SV Weil, ab diesem Zeitpunkt spielte nur noch der SV Weil, unsere Kräfte ließen nach,44/46/47/50 Minute 3:1/4:1/5:1 und das 6:1 Spielende

Den SV Weil danken wir für das gute Spiel

 

SV Karsau - FSV 7:6 (3:4)

Spielbericht vom 15.04.13 SV Karsau - FSV Rheinfelden 2012 Endstand 7:6 (3:4)

 

Aufgebot: Luca Carbone,Mika Six,Tim Junghans,Simon Maunz,Kerem Yigit,Samuel Pisano,Noah Aita,Rau´l Moreno,Taha Saydam,Vardaan Bedi,Kiara Stoll

 

Trotz Niederlage können wir den Platz mit erhobenen Hauptes und Stolz verlassen. Wir spielten einen guten Fussball, haben nie aufgegeben und hatten leider das Glück nicht auf unsere Seite. Einen riesen Lob über die Leistung und spielerisches können gab es von den Eltern,Jugendleiter David Silfang und dem Trainerteam Marc Stoll & Marcello Carbone.

 

Erste Minute Eckball Karsau 1:0, 7min FSV 1:1 Rau´l Moreno nach Vorlage Simon Maunz, 11min FSV 1:2 Samuel Pisano nach Vorlage Kerem Yigit, 16min Karsau 2:2, 18min FSV 2:3 Samuel Pisano Fernschuss, 23min Karsau 3:3, 25min FSV 3:4 Samuel Pisano Fernschuss das gleichzeitig der Pausenstand war.

 

Jetzt kommen wieder die berühmten ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit. Das Trainerteam hat die Mannschaft gewarnt, 7Minuten hat alles geklappt doch dann 33/34/35Minute

das 4:4/5:4/6:4 für den SV Karsau, 47min FSV 6:5 Tim Junghans Fernschuss, 49min FSV 6:6 Simon Maunz Fernschuss, 50min SV Karsau 7:6 Spielende.

 

Den SV Karsau danken wir für das gute Spiel.

 

FC Grenzach - FSV 4:3 (1:1)

Spielbericht vom 09.04.13 im Nachholspiel FC Grenzach - FSV Rheinfelden 2012 Endstand 4:3

 

Aufgebot: Luca Carbone,Mika Six,Ivan Randazzo,Tim Junghans,Taha Saydam,Kerem Yigit,Simon Maunz,Rau´l Moreno,Samuel Pisano,Noah Aita,Kiara Stoll

 

Wir spielten unter unseren Möglichkeiten, es gelang uns in 50 Minuten nur 1 Kombinationsspiel das zum Tor führte. Grenzach war uns körperlich und läuferisch überlegen. Bei uns merkte man den Trainingsrückstand bedingt durch Osterferien, 8 Spieler bis 16:00 Uhr Schule hatten und vor allem den Altersunterschied von 2 Jahren, da 5 Spieler Jahrgang 2004 in unserem Team sind.

Durch einen Konter ging Grenzach in der zweiten Minute 1:0 in Führung.

Wir nahmen den Kampf nun an und erzielten in der fünfte Minute den 1:1 Ausgleich durch ein Solo von Samuel Pisano das gleichzeitig auch der Halbzeitstand war.

In den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit spielte nur Grenzach das daraufhin 3 Tore erzielten 27/29/32 Minute, es stand 4:1.

Die Jungs und das Mädchen ließen sich nicht hängen und kämpften wie die Löwen, so das Samuel Pisano durch die zwei Vorlagen von Kerem Yigit in der 37 & 43 Minute auf 4:2 und 4:3 verkürzte.

Nun war das ein Spiel auf Augenhöhe so das der Ausgleich nur eine Frage der Zeit war. In der letzten Minute fehlte uns das Quäntchen Glück zum Ausgleich da Samuel den Torpfosten traf. Hätten wir unsere 5 hundertprozentigen Torchancen genutzt und in normal Form gespielt wären wir als Sieger vom Platz gegangen.

Bedanken können wir uns auch beim überragenden Torwart Luca Carbone der uns mit mehreren Paraden im Spiel hielt.

 

Dem FC Grenzach danken wir für das faire Spiel.

 

FSV - Utzenfeld

Am 20.03.13 um 18:00 Uhr ausgefallen

SV Karsau - FSV

14.03.13 Spiel fällt aus 

Neuer Spieltermin voraussichtlich 20.06.13 um 18:00 Uhr.

Vorbereitung FSV - SV Herten 13:7

Spielbericht vom 09.03.13 im Vorbereitungsspiel gegen SV Herten in Warmbach Endstand 13:7 für den FSV Rheinfelden 2012

 

In der 1.Halbzeit haben wir einen super Fußball gespielt, 30 sek. der 1.Halbzeit stand es 1:0 für den FSV nach Lattenschuss Samuel Pisano reagierte Kerem Yigit mit dem Kopf und der Ball zappelte im Netz. TOOOOR!!!

Der SV Herten kam besser ins Spiel und traf nach 7 Minuten unhaltbar zum 1:1 ausgleich.

FSV spielte nun bis zur Halbzeitpause (18 Minuten) einen super Pass und Kombinationsspiel und die Tore vielen in 2 Minuten Takt.

2:1 Samuel Pisano nach Vorlage Noah Aita

3:1 der überragende Samuel Pisano nach einem solo Lauf

4:1 Simon Maunz nach Vorlage Samuel Pisano

5:1 Samuel Pisano nach Vorlage Simon Maunz

6:1 Samuel Pisano nach Vorlage Kerem Yigit

6:2 SV Herten verkürzt

7:2 Noah Aita nach Vorlage Samuel Pisano

7:3 SV Herten verkürzt

8:3 Samuel Pisano nach einem solo Lauf

9:3 Samuel Pisano nach Vorlage Raul

Halbzeit stand 9:3 für den FSV Rheinfelden 2012

Wir hätten in der 1.Hälfte der Partie noch mindestens 5-6 Tore mehr erzielen können aber der Eigensinn hat sich eingeschlichen.

 

Die ersten 15 Minuten der 2.Hälfte stimmte bei uns die Ordnung nicht mehr und der Ball in den eigenen Reihen auch nicht, wir gaben das Spiel aus der Hand.

9:4 SV Herten verkürzt

Die Abwehr war jetzt gefordert aber mit dem überragendem rechten Verteidiger Mika Six , Ivan Randazzo , Kiara Stoll und dem mittelfeld Domagoj Domjanic , Taha Saydam und dem überragendem Simon Maunz haben wir es gut gelöst.

Natürlich darf man auch unseren "Capitano" und Schlußmann Luca Carbone nicht vergessen, der mit 6 Glanzparaden und sehr guten Stellungsspiel schlimmeres verhinderte.

Nach 15 Minuten der 2.Halbzeit fanden wir wieder zu unserem Spiel.

10:4 Raul fernschuß

10:5 SV Herten verkürzt

11:5 Taha Saydam nach Vorlage Samuel Pisano

11:6 SV Herten verkürzt

12:6 Simon Maunz nach Vorlage Samuel Pisano

12:7 SV Herten verkürzt

13:7 Kerem Yigit nach Vorlage Simon Maunz

Spielende

 

Jungs und Mädel des hänn Ihr güd g'macht!!! Wir sind stolz auf euch.

Was sind wir? EIN TEAM

 

Wir bedanken uns beim SV Herten für das Faire und gute Spiel.

 

Wir hoffen diesen Lauf für unseren ersten Spieltag am 14.03.13 gegen den SV Karsau fortsetzen können.

Die E-Junioren der Saison 2010/2011

Die E-Jugend der Saison 2010/2011 und ihr Trainer Christian Jäger

Die Mannschaften E1 und E2 im Jubiläumsjahr 2009

E1

Spieler im Jubiläumsjahr 2009:

Hinten: Nicola Travaglini, Marco Neisser, Gent Asani, Dario Buhac

Vorne: Can Yüzer, Philip Lafratta, Fabio Alfarano, Morris Stark

E-1-Jugend Saison 2009/2010

Jahrgang 1999

 

E2

Spieler im Jubiläumsjahr 2009:

Hinten: David Schmidt, Danny Bittner, Mikael Keskin

Vorne: Jannick Suckert, Mustafa Kocer, Bjarne Haubrichs

 

E 2 wird Meister der Saison 2008/09 !!

Meister strahlen auch bei Regen!

Hinten: Mikael Keskin, Danny Bittner, Trainer Björn Mayer, Yunus Emre, Mustafa Kocer, David Schmidt, Bjarne Haubrichs, Jannick Suckert, Kadir Zozik